Kategorie-Archiv:Vereinsleben

Ab 3.7.2020 wieder Schach

Liebe Vereinsmitglieder,

Morgen starten wir wieder mit dem Schach.
Von 18-19 Uhr spielt/trainiert die Jugend. Nach einer kurzen Lüftungspause (vorgeschrieben von den Sportverbänden) beginnt ab 19:15 Uhr die Spiel- und Trainingszeit für die Erwachsenen.

Die geltenden Regeln in der Coronazeit werden vor Ort ausführlich erklärt. Das Wichtigste nachstehend:

  1. Maskenpflicht innerhalb des Gebäudes, aber nicht am Brett
  2. 1,5 m Abstand (wie das am Brett geht, zeigen wir vor Ort)
  3. Kein Berühren anderer Personen
  4. Einhalten der Hygieneregeln
  5. Nach jedem Wechsel des Mitspielers müssen neue Figuren verwendet werden
  6. Regelmäßiges Desinfizieren und Lüften
  7. Eintrag der Anwesenden in eine Kontakliste
  8. maximal 20 Personen im Raum
  9. Nach einer Stunde erfolgt eine Lüftungspause!
mehr

Sperrung Vereinsgelände ab sofort bis auf Weiteres – Jugendraum auch nicht nutzbar

Information vom TV 1848 Schwabach:

Liebe Schachfreunde,

aufgrund der Anordnung des Katastrophenfalles sind alle Vereinstreffen ab sofort nicht mehr erlaubt – ich denke Sie wissen es bereits. Daher ist unser Vereinsgelände gesperrt, und damit auch der Jugendraum. Damit können Sie diesen leider auch bis auf Weiteres nicht mehr nutzen.

Mit freundlichen Grüßen
im Auftrag
Michael Arnold… mehr

Absage von Schachabenden in unserem Schachraum

Liebe Schachfreunde

Hiermit sind alle Veranstaltungen und Treffs in unserem Schachraum beim TV 1848 voraussichtlich bis nach dem 1. Mai 2020 abgesagt.

Begründung:

  • Sperrung des Raums durch den TV 1848
  • Verbot von Vereinsversammlungen durch die Bundesregierung
  • voraussichtliches Aussetzen des Spielbetriebs durch den Bayerischen Schachbund und
  • besonders die Sorge um die Gesundheit unserer Mitglieder

Hinweise:

  • sollte sich in Bezug auf die Dauer der Schließung neue Sachverhalte ergeben, wird eine neue Regelung mitgeteilt
  • Ebensolches gilt in Bezug auf Beschlüsse des Bayerischen Schachverbandes (Mannschaftswettbewerbe)
  • das Jugendtraining sowie Vereins- und Stadtmeisterschaft werden bis auf Weiteres ausgesetzt
  • die Jahreshauptversammlung wird abgesagt und auf einen späteren Zeitpunkt verschoben
  • Bitte sprecht auch mit anderen Mitgliedern, die eventuell nicht im E-Mail-Verteiler sind

Wir müssen versuchen, die Kommunikation elektronisch, telefonisch und schriftlich aufrecht zu erhalten, um die kommenden harten Wochen für uns und unsere Familien gut zu überstehen!… mehr

Vereinsmeisterschaft

In einer Nachholpartie setzte Norbert Fleischmann seine beachtlichen theoretischen Eröffnungskenntnisse erfolgreich gegen Günter Niklaus ein, der sich im 9. Zug beim gegnerischen Colle-System für eine ungünstige Abwicklung entschied, in Nachteil geriet, mehrere Bauern verlor und in schlechterer Stellung frühzeitig aufgab. Damit ist nur noch die Begegnung Niklaus – Obermeyer nachzuholen.

Zwischenstand nach der 4. Runde der Vereinsmeisterschaft:

1. Hans Greul 3,5 Punkte

2.… mehr

Weiterer Coup des Schachklubs Schwabach

Nach dem 6,5 – 1,5-Sieg im letzten Spiel gewann die 1. Mannschaft der Spielgemeinschaft Schwabach/Mühlhof-Reichelsdorf gegen Bechhofen 1 mit 6 : 2 erneut deutlich.

Bei Spielbeginn stand bereits die 1 – 0-Führung fest, weil der Gegner Jochen Dietrichs nicht angetreten war. Christian Ahmels gewann früh durch einen gravierenden Fehler des Gegners die Qualität, was er sicher zum Punktgewinn nutzte. Gerhard Pröschel musste gegen seinen jungen Gegner in ausgeglichener Stellung die Punkteteilung akzeptieren.… mehr

Schwer erkämpfte Siege

In der 3. Runde der Vereinsmeisterschaft mussten sich die Favouriten mächtig anstrengen.

Helmut Hetzner wählte eine ungewöhnliche Eröffnungsvariante gegen die Sizilianische Verteidigung Norbert Fleischmanns. Durch einige Ungenauigkeiten erreichte Hetzner positionelle Vorteile, die schließlich über Bauern- sowie Qualitätsgewinn zum Sieg führten.

Hans Greul versuchte, auf beiden Flügeln anzugreifen. Willi Pechan verteidigte geschickt und griff seinerseits auf der Königsseite an, was zum Damentausch und erneutem Ausgleich führte.… mehr

„Heiße“ Spiele bei der Vereinsmeisterschaft


In der 2. Runde lieferten sich die 6 Teilnehmer hart umkämpfte Partien. Norbert Fleischmann hatte mit Hans Greul den stärksten Gegner, startete dennoch einen gewagten Königsangriff mit Figurenopfer, der aber sicher widerlegt wurde und zur Niederlage führte. Paul Obermeyer probierte eine neue Eröffnungsvariante aus, die ihm gegen Helmut Hetzner deutliche Positionsvorteile und Angriff verschaffte. In aussichtsreicher, schwieriger Stellung fand er nicht die richtigen Züge, griff im Endspiel daneben, verlor einen entscheidenden Bauer und verlor.… mehr

1. Mannschaft überzeugte

In der 6. Runde der Bezirksliga 1 trat die Erste der Spielgemeinschaft Schwabach/Mühlhof-Reichelsdorf daheim gegen SC Erlangen 3 an. Obwohl ersatzgeschwächt leistete die gegnerische Mannschaft lange hartnäckigen Widerstand. Überraschend wurde am Ende mit 6,5 – 1,5 Brettpunkten ein überzeugender Sieg der Schwabacher und das Vorrücken auf Platz 3 eingefahren.

Unglücklich unterlief Jochen Dietrich im Endspiel bei ausgeglichener Stellung ein Fehlzug, der schließlich Material und die Partie kostete.… mehr