4. Schachmannschaft erfolgreich

In der 3. Runde der Schach-Kreisligen 1 und 4 konnte die 4. Mannschaft der Spielgemeinschaft Schwabach/Mühlhof-Reichelsdorf überzeugen. Allerdings ging sie mit einem 2 Punkte-Vorsprung an den Start, weil Zabo Nürnberg 6 zwei Spieler fehlten. Tim Kleinöder erhöhte ziemlich rasch und überzeugend auf 3 – 0. Katrin Schuster trug mit einem sicheren Remis zur Resultatverbesserung bei. Verena Hübl und Fabian Kotzbauer ließen sich dann aber überspielen und konnten die Niederlage nicht verhindern.… mehr

2. Runde der Schach-Kreisligen 1 und 4

1. und 4. Schachmannschaft siegten, 3. verlor deutlich

In der 2. Runde der Schach-Kreisligen 1 und 4 erkämpften sich die 2. und 4. Mannschaft schwer errungene Siege.

Die Zweite trat wie zuletzt mit einem Spieler weniger gegen Zabo Nürnberg 2 an und lag deshalb schon zu Spielbeginn mit 1 Brettpunkt zurück. Senior Manfred Horn sprang dankenswerter Weise als Ersatz ein, spielte überzeugend Vorteil heraus und nahm das Remisangebot seines Kontrahenten an.… mehr

Wir trauern um Rolf Oehl

Der Schachklub Schwabach trauert um seinen langjährigen Schachfreund Rolf Oehl.

In all den Jahren als Mitglied unseres Vereins und als Teilnehmer an unseren Schachabenden lernten wir ihn als feinsinnigen und humorvollen Menschen kennen und schätzen, der stets zuverlässig da war, wenn er gebraucht wurde. In vielen Gesprächen bewies er seinen reichhaltigen Erfahrungsschatz und seine Lebensweisheit. Er konnte amüsant und einfühlsam plaudern und zugleich großes Wissen und Verständnis offenbaren.… mehr

1. Mannschaft verliert unglücklich

In der 2. Runde der Mannschaftsmeisterschaft der mittelfränkischen Bezirksliga 1 war die 1. Mannschaft der Spielgemeinschaft Schwabach/Mühlhof-Reichelsdorf Gast des Aufsteigers SC Heilsbronn 1. Trotz drei Ersatzspielern wäre ein besseres Ergebnis möglich gewesen.

Nach einer ruhigen Eröffnung versuchte Gerhard Pröschel, positionelle Vorteile zu erreichen, die sein junger Gegner jedoch abwehren konnte, weshalb man frühzeitig remisierte. Günter Niklaus erzielte mit den schwarzen Steinen bald Ausgleich und nahm in ausgeglichener Stellung das Remisangebot seines Gegners an.  Eine großartige Leistung Hans Greuls führte frühzeitig zum Königsangriff und zu einem sehenswerten Erfolg.… mehr

2., 3. und 4. Mannschaft remisierten

Letzten Sonntag begann die Mannschaftsmeisterschaft in der Schachkreisliga 1 und 4 für Mittelfranken-Mitte. Dabei erreichten alle 3 Mannschaften der Spielgemeinschaft Schwabach/Mühlhof-Reichelsdorf – trotz stark ersatzgeschwächter Aufstellung – ein Unentschieden.

Dennis Gauer brachte die 2. gegen die 3. Mannschaft mit Roland Stierand souverän früh in Führung. Jugendspieler Paul Obermeyer wechselte ab dieser Saison von der 4. in die 2. Mannschaft und erzielte zum Einstand gegen den erfahrenen Thomas Bachner ein beachtliches Remis.… mehr

1. Mannschaftskampf gegen Nürnberg 1911

Letzten Sonntag begann die Mannschaftsmeisterschaft in der Schachbezirksliga 1 für Mittelfranken. Dabei kam die 1. Mannschaft der Spielgemeinschaft Schwabach/Mühlhof-Reichelsdorf zu einem knappen, etwas glücklichen 4,5 -3,5-Erfolg.

Danach sah es zunächst nicht aus. Roland Reuter und Karl-Heinz Wirth verloren frühzeitig eine Figur bzw. die Qualität und mussten bald aufgeben. Hans Greul verbesserte im Mittelspiel nach und nach seine Stellung, gewann einen Bauer und kam im Endspiel auch dank Läuferpaar zu einem sicheren Punktgewinn.… mehr

Mehwald Schwabacher Stadtmeister

Mehwald Schwabacher Stadtmeister

In der zweiten Hälfte der Stadtmeisterschaft kam es erneut zu spannenden Auseinandersetzungen.

Thomas Mehwald erspielte sich gegen Willi Pechan deutliche Vorteile. Er versäumte jedoch im Mittelspiel den Gewinnzug. Wegen Zeitnot musste er dann in das Remisangebot Pechans einwilligen, was Letzterer mit den schwarzen Steinen als beachtlichen Erfolg verbuchen kann.

Helmut Hetzner tat sich wegen der hartnäckigen Verteidigung Paul Obermeyers lange schwer.… mehr